Bionade und Ti Erfrischungstee wandern von Radeberger zur HassiaGruppe

Die Radeberger Gruppe legt nach einigen Jahren der großen Bemühungen zwei ihrer alkoholfreien Marken in neue Hände. Bionade und Ti Erfrischungstee wandern von Frankfurt ins benachbarte Bad Vilbel und werden Teil der Markenfamilie der HassiaGruppe. „Herzlich willkommen in unserer Markenfamilie“, freut sich Dirk Hinkel, Geschäftsführender Gesellschafter der HassiaGruppe, auf die neuen Mitglieder. Die Bionade-Produktion verbleibt wie bisher im fränkischen Ostheim. Gewechselt wird zum 1. Januar 2018. Die Bionade GmbH mit ihrer Marke Bionade sowie die Premiummarke Ti Erfrischungstee war bislang Teil der privaten Brauereigruppe und wird nun in das Portfolio eines Mineralbrunnens integriert. Die Radeberger Gruppe will sich – wie es so schön heißt – strategiekonform vermehrt auf ihre Kernaufgaben rund um das Thema Bier zu konzentrieren. Dr. Niels Lorenz, Sprecher der Geschäftsführung der Radeberger Gruppe: „Wir freuen uns sehr, dass wir für unsere beiden Marken mit der HassiaGruppe die perfekte neue Heimat gefunden haben. Dort wird man ihnen die Aufmerksamkeit schenken, die sie verdient haben – aber eben auch benötigen.“ Die in Ostheim tätigen Mitarbeiter werden übernommen. Die Ti Erfrischungstees, bislang im Allgäu hergestellt, werden künftig in der Kelterei Rapp‘s, einer Hassia-Tochter in Karben, frisch gebrüht und abgefüllt. Über den Kaufpreis ist nichts bekannt. Die HassiaGruppe verzeichnete 2016 einen Gesamtabsatz von 782 Mio. Litern und einen Umsatz von 243 Mio. Euro.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*