Craftbrewer in Überzahl

Die Craftbierrevolution fasst in mehr Ländern auf der ganzen Welt Fuß. Die Nachfrage der Verbraucher und eine wachsende Leidenschaft für Craftbier nach IPA in Indien oder Island, oder Saisonspezialitäten aus Belgien, Deutschland oder Brasilien und eine APA aus der USA oder der Ukraine nehmen stetig zu. Wussten Sie schon, dass bereits 94% der weltweit angeblich 19.000 Brauereien (Birkner’s Beverage World listet 5.500 auf) eigentlich Craftbrewer sind? Das belegt eine neue Umfrage von „The Brewers Journal“ und Alltech in über 200 Ländern. Danach führt die USA die Welt der Craftbier-Brauereien mit 4.750 Betrieben an. Die meisten Brauereien pro Kopf weist nach der Untersuchung Großbritannien auf. Dort kommen 25 Craftbrewer auf eine Million Menschen. In Deutschland sind nach Infodienst.de Recherchen gleichfalls die meisten der nahezu 1.350 Brauereien Craftbierhersteller, nennen sich aber in der Regel Spezialitäten-Brauer. Lediglich 5 Prozent der Braustätten erzielen mehr als 200.000 hl Ausstoß in Deutschland. Folglich erreicht etwa eine Spezialitäten-Brauerei (bis 200.000 hl) rund 82.000 Einwohner. Für die Zwecke seiner Umfrage geht „The Brewers Journal“ und Alltech allerdings von Brauereien mit weniger als 5.000 Hektoliter pro Jahr aus. Das wären in Deutschland 3 von 4 Brauereien. Die Craftbierbewegung hat insgesamt einen globalen Anstieg bei der Gründung neuer Brauereien eröffnet. Allein in den USA und Großbritannien liegt der Anstieg 2016 bei mehr als 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Alltech veranstaltet mehrere Bierfeste rund um den Globus. Das größte davon ist die Alltech Craft Brews & Food Fair in Dublin, Irland, mit mehr als 7.000 Teilnehmern. Die Veranstaltung wurde seither in anderen Alltech Standorten repliziert, darunter in Kentucky, Kanada, Brasilien und China. In Deutschland gelten die Hamburger Bierszene und Maisel in Süddeutschland als Craftbierfestspezialisten.-hlw

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*