„One Trick Pony“ gewinnt Mixology Bar Award 2018

Zum elften Mal wurden am 09. Oktober 2017 die Preisträger der „Mixology Bar Awards“ im Estrel Berlin gekürt. Die Freiburger der „One Trick Pony“ Bar konnten gleich in drei Kategorien abräumen: „Neue Bar des Jahres“, „Mixologe des Jahres“ mit Jan Jehli und „Barkarte des Jahres“. In den vier europäischen Zusatzkategorien setzten sich Bars und Mixologen aus Barcelona, London und Paris durch. Den Mut zu zeigen, auch kleine Projekte mit noch relativ unbekannten, aber sehr guten Barmännern zu küren, wurde leider erneut versäumt. Sie sind es schließlich, die die Szene mit spannenden Ideen am Leben erhalten. Zumindest werden seit dem letzten Jahr auch Bars, Spirituosen und Mixologen aus weiteren 46 europäischen Ländern in den Kategorien „Bester europäischer Mixologe“, „Bestes europäisches Barprodukt / Spirituose“, „Beste neue europäische Bar“ und „Beste europäische Bar“ bewertet. Zum ersten Mal wurde mit dem Lebenswerk Sonderpreis einem Gast eine besondere Ehre zuteil. „Die Jury hat einstimmig beschlossen Peter Roth, der in 40 Jahren Bartätigkeit die Kronenhalle Bar in Zürich zu einer Säule europäischer Barkultur gemacht hat, das Lebenswerk zu verleihen“, so Juryvorsitzender Salvatore Calabrese. Newcomerin des Jahres ist übrigens die Schweizerin Chloé Merz-Salyer aus Basel. Deutschland Bar des Jahres wurde The Chug Club in Hamburg mit Bettina Kupsa (Foto) als Gastgeberin des Jahres. Das Barteam des Jahres stammt aus der Schumann´s Bar, München. Zur „Beste Europäische Spirituose / Barprodukt“ wurde Italicus Rosolio di Bergamotto aus Italien gekürt. Alle weiteren Gewinner finden sich unter mixology.eu.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*