Vilsa-Brunnen auf Zuckerreduktionskurs

Vilsa ist Vorreiter beim Thema Zucker und leistet ihren Beitrag zur nationalen Reduktions- und Innovationsstrategie. Die Marke ist Dachmarke des privat geführten Familienunternehmens Vilsa-Brunnen Otto Rodekohr GmbH und in Norddeutschland Marktführer im Segment Mineralwasser und gleichzeitig Anbieter des größten Sortiments alkoholfreier Erfrischungsgetränke. Das Unternehmen setzt sich verstärkt mit dem Thema „Zucker in Erfrischungsgetränken“ auseinander. Danach konnten der Brunnen seine Werte um 21 Prozent (Vilsa inkl. Deit) beim kcal-Gehalt von 2012 bis 2017 reduziert. Derzeit enthält ein Getränk von durchschnittlich 3,7 kcal pro 100 ml. In einer Mitteilung heißt es: „Wir unterstützen den Ansatz, Übergewicht und ernährungsmitbedingte Krankheiten als ernst zu nehmendes Problem anzuerkennen. Die Lösung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die eine gemeinsame Kraftanstrengung verlangt.“ Nicht zuletzt deshalb engagiert sich der Brunnen – wie berichtet – auch in der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V. (wafg). Der Brunnen selbst geht mit gutem Beispiel voran: So wurde in den vergangenen Jahren in entsprechende Maßnahmen investiert, um den Anteil an kalorienfreien beziehungsweise kalorienreduzierten Angeboten in ihrem Portfolio auszubauen.