Badens Genussvielfalt – Besucherwein gekürt

Von der Sonne verwöhnt stand am Wochenende der Genuss auf der Badischen Weinmesse mit Baden Spirits im Fokus. Winzer und Brenner zeigten ihre Neuheiten und Spezialitäten auf der Badischen Weinmesse mit Baden Sprits Offenburg. Insgesamt 5.621 Besucher nutzten die Messe, um sich über 1.000 Weine, Sekte und Spirituosen sowie Kulinarik zu informieren und einzukaufen. Zum zehnten Mal präsentierte sich mit Luxemburg eine Gastregion auf der Messe. Interessant dabei: Die Luxemburger Mosel war das erste nicht-französische Weinbaugebiet, dem die Bezeichnung „Crémant“ für seinen Schaumwein erlaubt wurde. Gerade der direkte Vergleich mit der Gastregion erzeugt einen ganz besonderen Spannungsbogen. So wurden auch zwei Seminare der Sommelière Natalie Lumpp sowie des Geschäftsführers des Badischen Weinbauverbandes Peter Wohlfarth durchgeführt, die den Besuchern konkrete Einblicke und Vergleiche in die Gaumenfreuden der Gastregion boten. Auch die Wahl des Besucherweins brachte Spannung. Angestellte Sauvignon Blanc trocken wurden dazu von den Besuchern im Rahmen einer Blindverkostung bewertet. Den ersten Platz erreichte mit seinem Sauvignon blanc trocken das Weingut-Weinhaus Bimmerle. Den zweiten Platz belegte die Durbacher WG mit ihrem Sauvignon blanc QbA trocken, gefolgt vom Pfaffenweiler Weinhaus mit dem Sancta Clara Sauvignon Blanc. Die nächste Badische Weinmesse mit Baden Spirits findet am 4. + 5. Mai 2019 wieder bei der Messe Offenburg (

  • www.badische-weinmesse.de
  • Badische Weinmessesowie www.baden-spirits.de) statt.