Großer Erfolg für Barolo Ludo

Er findet den Beifall der Kritik, der Fachpresse und der internationalen Buyer. Die Rede ist von Barolo Ludo, neuestes Label der Poderi Luigi Einaudi, einer 1897 in Dogliani vom ersten demokratisch gewählten Präsidenten der Italienischen Republik (1948-1955), Luigi Einaudi (+1961), gegründeten Kellerei. Sie befindet sich heute in den Händen von Matteo Sardagna Einaudi in vierter Generation und umfasst 54 Hektar Anbaufläche. Die Familie präsentierte ihren neuen Wein Barolo Ludo auf der ProWein erstmals dem weltweiten Publikum. Das Debüt dieses neuen Barolos, ist das Ergebnis eines Projekts, das der edlen Rebsorte gewidmet ist und in den letzten Jahren vom Weingut eingeleitet wurde. Es wurden die besten Weingebiete im Terroir erworben – mit dem Ziel Spitzenweine anzubauen. Ein weiteres Ziel ist die Rückkehr zur traditionellen Produktion des Barolo, bei der Trauben aus verschiedenen Lagen assembliert werden. Ludo – nomen est omen – ist ein Name, der dem Gaumen Genuss verspricht: Er kommt vom lateinischen Wort ludus (Spiel), das dem populären Brettspiel „Ludo“ den Namen gibt (ein Vorgänger von „Mensch ärgere Dich nicht“). Daher auch die Idee, ein Etikett mit Formen und Farben zu realisieren, eine Anspielung auf die vier Anbauflächen der Assemblage. Erst ab der Weinlese 2017 rundet sich das “Spiel” der 4 Rebflächen mit dem Hinzuziehen des Anbaugebiets Monvigliero in Verduno ab. Der rote Wein Barolo Ludo DOCG ist lagerfähig bis 2025. Die erste Produktion umfasst circa 25.000 Flaschen.