Carlsberg tätigt Unternehmensanleihe

Der dänische Brauriese Carlsberg – nach Anheuser Busch, Heineken und China Res. Snow Breweries, die Nr. 4 in der internationalen Bierwelt, hat nach Berichten eine neue Unternehmensanleihe platziert. Sie sol einen Umfang von rund 500 Mio. Euro, einen Zinssatz von 0,5% haben und über 6 Jahre bis 2023 laufen. Carlsberg erzielte 2016 laut Barth-Report einen Bierausstoß von 116,9 Mio. hl mit 6 Prozent Anteil an der Weltbierproduktion. In Deutschland gehören Marken wie Astra, Holsten und Lübzer zum Portfolio der von J.C. Jacobsen – einst vor 170 Jahren in Kopenhagen gegründeten Brauerei. Ob die Mittel nun für Zukäufe und/oder Investment getätigt werden, wird sich zeigen. Angeblich ist Carlsberg dabei einen Mehrheitsanteil an Habeco, der zweitgrößten Brauerei in Vietnam zu übernehmen. Der schwierige (inter)nationale Biermarkt ist jedenfalls in Bewegung.